Hemd in die Hose und Baseballcap vom Kopf! Joe geht auf den Golfplatz! Nein, nicht zum sprichwörtlichen Rasensprengen, sondern für 18 Löcher Golf mit den Worms.

(Warnung: Dieser Artikel enthält viele zweideutige Golf-Wortspiele!)

Hach ja, die Worms – die führen ein Leben! Sich den ganzen Tag Granaten und explodierende Schafe um die Ohren werfen und nach Feierabend schön ne Runde Einlochen… auf dem Golfplatz! Und damit jetzt auch Normalsterbliche in den Genuss der Lieblingssportart der kriechenden Kamikazekrieger kommen hat Team 17 Worms Crazy Golf erfunden.

Die alte Schule ist zurück

Das Konzept ist schnell erklärt: Im Stil der alten Worms-Games (in 2D) versucht man, einen Golfball per Schläger in ein Loch im Boden zu knüppeln, fast wie im echten Leben. Da die Golfplatzaction aber auf verschiedenen Ebenen stattfindet und überall Platzwärter, Kanonen und Maulwürfe rumstehen, gestaltet sich das schwieriger als gedacht.

Die Steuerung ist eingängig und schnell erlernt. Im Sinne der plattformübergreifenden Entwicklung (PS3, iPad/iPhone/PC) hat man stets das Gefühl, ein Handheld-Game zu spielen, was aber durchaus seinen Reiz hat. Handheld-Games sind ja bekannt dafür, kurzweiligen Spielspaß zu bieten: kurze Runden in denen aber viel passiert. So auch bei Worms Crazy Golf. So albern der Titel auch klingt – das Spiel macht richtig Spaß.

Im Grunde funktioniert das Ganze so: Schlagwinkel anpassen, per Power-Leiste zum richtigen Punkt abschlagen und hoffen, dass der Ball irgendwie ins Loch geht. Hier darf über Bande gespielt, aus dem Bunker gehebelt und mit Kanonen geschossen werden, was das Zeug hält.

Ding-ding-ding-ding!

Bereits nach der ersten Runde kann man sich selbst auf die Schulter klopfen: gefühlte 10 Steam-Erfolge werden selbst bei mäßigem Skill freigeschaltet; auf dem Bildschirm entbrennt ein wahres Achievementfeuerwerk. Das freut das Selbstwertgefühl und die Steam-Statistik. Wie man es von den Worms-Spielen gewohnt ist, darf man seinen Golferwurm irgendwann optisch anpassen: Hüte, Schläger – ja, selbst die Bälle des Wurms fallen dem Customization-Wahn zum Opfer. Ist fast wie bei TF2 :)

Nachdem auf Steam ein kostenloser DLC geadded wurde, darf sich der ambitionierte Hobbygolfer nun über 4 Kurse á 18 Löcher freuen. Wer nicht so gerne alleine mit kleinen Bällen spielt, kann per Hot-Seat-Modus mit bis zu drei weiteren Spielern daheim einlochen. Hoffentlich kriegt da keiner was ins Auge…

FAZIT

Alles in allem ein überraschend guter Titel im Look-and-Feel der alten Worms-Schule, der einige Überraschungen bietet und trotz des Golf-Themas wirklich viel Spaß macht! Worms Crazy Golf kostet momentan 7,99 Euro im Steam-Store. Wer auf kurzweiligen Worms-Spaß steht, darf hier getrost zugreifen!

Auch interessant

Worms Crazy Golf was last modified: Oktober 28th, 2011 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln.
Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.