Wenn mich jemand fragen würde, wie ich Trials Fusion mit einem Wort beschreiben würde, würde ich wahrscheinlich das Wort wählen, das jedem Trials-Spieler ein anerkennendes Kopfnicken abringen wird: „Hassliebe„.

Zwischen Frust und Lust

1393434802-4Denn prinzipiell ist das Spiel der Mädels von Red Lynx, einem Ubisoft’schem Studio, denkbar einfach: Die Spielfigur wir mitsamt ihres Motorrads in Leserichtung über den Bildschirm bewegt. Hierbei spielen Gas geben, Bremsen und die jeweilige Neigung nach links oder rechts die einzige Rolle, ob der Spieler unbeschadet vom Start bis hin zum Ziel gelangt.

Dass dies aber leichter gesagt ist, als getan, sollte sich von selbst verstehen. Übersteuernde Boliden und Strecken, die den Spieler an die Grenze des Wahnsinns bringen, kehren den Spaß sehr schnell zu Frust. Aber immerhin spaßigem Frust. Denn selbst nach dem 139. Versuch hat man immerhin noch so viel Motivation und Anreiz übrig, das Bike immerhin über die Ziellinie zu manövrieren. Denn beim nächsten Versuch kennt man das Konglomerat aus Schluchten, Sprüngen und Schanzen ein bisschen besser, fährt ein wenig schneller und gewinnt vielleicht sogar Silber oder Gold.

Welcome to the Future

193997Dabei ist Trials Fusion nicht nur eine bloße Kopie des Vorgängers Trials Evolution. Prinzipiell schon, zugegeben, bekommt man nicht mehr als das alte Gameplay neu verpackt mit futuristischen Strecken und nervigem Gedudel. Bei näherer Betrachtung hat sich allerdings einiges getan: Eine sehr reduzierte Optik begrüßt den Spieler von Sekunde eins an. Ein sehr aufgeräumtes und bei Weitem nicht so aletorisch anmutendes Hauptmenü, wie Evolution es kredenzte, führt gezielt durch die Themenwelten und ihre jeweiligen Einzelstages während im Hintergrund der ewig gleiche Song in der Endlosschleife des Todes läuft. „Welcome to the Future“ verleitet spätestens nach der dritten Sitzung dazu, den Musik-Lautstärkeregler vollends gen „Null“ zu schieben, auch wenn Red Lynx hier anscheinend lediglich vehement und immer und immer wieder das zeitliche Setting des neuesten Motorradkrachers in den Hirnen der geneigten Spielern einzubrennen: Die Zukunft.

Endgegner: Popups und Freezes

trials_fusion_01Wer bereits erfahren im Umgang mit der Serie ist, wird zumindest anfangs keinerlei Probleme haben, fehlerfrei das Ziel zu erreichen, wäre die Current-Gen-Fassung nicht gespickt mit heftigen Rucklern, die zum Teil in sekundenlange Freezes ausarten (Xbox 360-Version) wenn Levelevents geladen werden. Dass das bei einem einem derart zeitsensitiven Titel eher unpraktisch ist, muss ich nicht erwähnen; Aber so fallen die Texturpopups, die man z.B. von der Unreal-Engine kennt, nicht mehr ganz so schwer ins Gewicht. Die Ladezeiten sind entsprechend kürzer gehalten, dadurch, dass nicht der komplette Level texturell vorab geladen werden muss, sondern lediglich eine matschige Version der Bildteppiche, die aber leider an keiner Stelle eine Augenweide werden. Warum bei diesem grafisch relativ anspruchsvollen Spiel derartige Patzer passieren, ist nicht nachvollziehbar; Hoffentlich wird hier bald Abhilfe geschaffen.

Im Sattel: Superman und Proud Hero

Trials-Fusion-Coming-to-PC-PS4-Xbox-One-Xbox-360-in-April-Gets-Full-Details-429528-8Offensichtlich haben die Entwickler sich Gedanken darüber gemacht, wie man die Trials-Reihe noch etwas anspruchsvoller und abwechslungsreicher gestalten kann, hatte der Spieler es bis dato fast ausschließlich mit der bekannten Zeitenjagd zu tun. Neben Hoch- und Weitsprungwettbewerben darf sich die Freundesliste jetzt innerhalb der sogenannten FMX-Disziplin bekriegen. Hier werden – Sportart-typisch – zusätzlich zu waghalsigen Sprüngen, noch viel waghalsigere Tricks vom Leder gezogen, die bei korrekter Landung Punkte geben und dem Endergebnis der jeweiligen Runde hinzugefügt werden. Leider ist das FMX-System nur halb ausgereift; Viel zu oft werden die Tricks nicht angerechnet, außerdem ist es mehr als schwer, die perfekte Motorradposition zu erreichen um eine bestimmte, gefragte Stellung auszuführen, da ist das Spiel leider etwas kleinlich. Ich schiebe das auf den ohnehin gefragten Perfektionismus; manchmal ist es aber auch zuviel des Guten.

Trials Fusion dreht vor allem ab der Hälfte der gefahrenen Strecken ordentlich an der Schwierigkeitsschraube. Zwar darf der Spieler zu Beginn eines Kapitels die jeweilig abgefragten Techniken üben, in der Praxis gestaltet sich das aber oft schwieriger als gehofft. Das zwingt zum Weiterüben, besonders wenn Freunde aus der Buddylist besser oder schneller sind, auch wenn es sich hier um lediglich eine Sekunde handelt. Die Ehre gebietet es, diesen Malus auszubügeln. Dass das Gamepad hier mal wütend gegen die heimische Zimmerwand geworfen wird, versteht sich von selbst.

Eine Hassliebe, wie sie im Buche steht.

 

Auch interessant

Trials Fusion was last modified: April 30th, 2014 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln.
Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.