All-Logo-FlyerAlle Jahre wieder öffnet das Party.San Metal Open Air am Flugplatz Obermehler bei Schlotheim (Erfurt) seine Pforten. Dieses Mal sollte man sich vom 11.08. bis zum 13.08. Urlaub nehmen. Wie immer gibt es einen bunten Mix quer durch alle Auswüchse des extremen Heavy Metal. Etablierte Acts wie Carcass (GB) und unsere deutschen Thrash-Urgesteine Sodom sind ebenso im Lineup vertreten wie die Nordrhein-Westphalen von Sulphur Aeon und Svarttjern (NOR). Besonders gespannt sind wir auf die Senkrechtstarter Bölzer (CH), die vor zwei Jahren schon das Zelt zum Platzen brachten. Eine vollständige Liste aller Bands findet ihr natürlich auf der Homepage des Festivals.

Wie immer ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt, von vegan bis fleischhaltig bleiben keine Wünsche offen. Aus eigener Erfahrung kann ich Euch vor allem das sog. Party.San-Brötchen vom American BBQ-Stand empfehlen! Neben Cocktails gibt es selbstverständlich auch das berüchtigte Köstritzer Schwarzbier vom Faß und wem es zur Mittagsstunde vor der Main Stage zu heiß wird, kühlt sich einfach mit einem Eis ab.

Aber auch infrastrukturell gibt’s auf dem P:S:O:A nix zu meckern. Der Zeltplatz liegt direkt neben dem Festivalgelände, ausserdem sind ausreichend Dixi’s und Wasserstellen vorhanden. Zudem sind die betonierten Wege (sprich: Landebahnen) schön breit, sodass man auch bei späterer An- oder früher Abreise nicht durch ein gefährliches Gewirr aus Zelten und Campern manövrieren muss. Allerdings sollte man für Heringe immer einen Hammer zur Hand haben, da das Gelände mitunter sehr steinig sein kann. Übrigens könnt Ihr Euch mittlerweile komplett eingerichtete Zelte mieten, die dann auch noch fertig aufgebaut vor Ort auf Euren Einzug warten

csm_psoa-warmup-2016-web_c456190ce8 2Absolute Todesfalle für Merchfanatiker ist natürlich die Händlermeile, auf der sich u.a. der Cudgel Vertrieb, FDA Rekotz und Nuclear Blast einreihen. Wer also noch genau diesen einen Patch sucht, schon lange kein neues Bandshirt mehr gekauft hat oder sich mit Souvenirs der spielenden Bands eindecken will, kommt hier nicht dran vorbei.

Karten gibt es dieses Jahr für 76,50 €, zu bestellen z.B. auf der Cudgel-Webseite. An dieser Stelle sei auch noch der Hinweis auf die Warm-Up-Parties erlaubt. Manche mit, manche ohne Livemusik, aber immer mit Verlosung von P:S:O:A-Goodies!

Einziger Wermutstropfen in diesem Jahr ist die Absage von Gates Of Ishtar aus Schweden. Die Band musste Anfang des Jahres den Tod ihres Schlagzeugers verkraften und hat sich verständlicherweise dazu entschieden, alle geplanten Reuinion-Gigs abzusagen.

Auch interessant

Preview: Party.San Metal Open Air 2016 was last modified: April 29th, 2016 by Yorck Segatz

Videospiele sind ihm nicht hart genug, daher bemalt er in seiner Freizeit Warhammer-Männlein und hört währenddessen Death Metal. Lange Spaziergänge am Strand macht er nur mit, wenn er anschließend mit seiner He-Man-Figur spielen darf. Ansonsten ist er stubenrein und kann gut stillsitzen.