Die Sony-Pressekonferenz zur Playstation 4 gestern Nacht in der Zusammenfassung. Für alle, die eingeschlafen sind.

Tatsächlich war es ein wenig schwierig, die gestrige Pressekonferenz von Monsieur Sony mit offenen Augen zu überstehen. Dabei war der Startschuss um 0 Uhr deutscher Zeit mindestens genauso ausschlaggebend wie das hohle Phrasengekloppe der Redner. Wollte man anfangs überhaupt nicht auf den Punkt kommen und schwafelte primär von Unternehmensphilosophien und anderem Durchfall, hauten die Mädels dann doch ein paar Infos raus.

Fanboys jubelten nur mittelstark, als tatsächlich der Begriff „Playstation 4“ fiel. Die Geheimniskrämerei wurde ja bereits im Vorfeld durch geleakte Bilder des PS4-Controllers zerstört, die wichtigsten Neuinfos sind nun: Was kann die Konsole? Und wie sieht sie aus?

Die Playstation 4 wird 8 Gigabyte RAM besitzen und eine x86-CPU im Herzen tragen. Außerdem soll eine große Festplatte verbaut werden. Infos, die man sich auch vorher hätte denken können. Warum also so ein Aufriss? Wahrscheinlich möchte man der Konkurrenz nur einen Schritt voraus sein und zumindest mal die Blicke auf sich ziehen, auch wenn man noch nicht soooo viel Konkretes in der Hand hat.

Der neue Controller der PS4 ist exakt der, der einige Tage vor der Präsentation bereits als Bildmaterial durch das Internet schwamm. Köpfhörerausgang, Share-Button (Für Gameplay-Aufnahmen) und ein leuchtendes Ding. Ist wohl irgendwie eine Art Move-Surrogat oder so. Ohne jetzt fies sein zu wollen, aber irgendwie bin ich wenig begeistert. Der Sinn des winzigen Touchpads an der Oberseite des Controllers möchte mir ebenfalls noch nicht so recht erschließen. Außerdem wünsche ich euch viel Spaß bei den ganzen Let’s-Play-Spacken, die sowieso schon das Internet mit ihrer Kacke verpesten. Wenn man’s nicht kann: Einfach sein lassen. Pfui.

Die angekündigten Titel für die Playstation 4 hauen mich auch noch nicht wirklich vom Hocker; Diablo 3, Watch_Dogs, Killzone 4 und ein neuer inFamous-Teil. So grob angerissen. Ich erkenne langsam, warum das Publikum nach und nach wegpennte, wobei Watch_Dogs wohl definitiv ein Must-Have-Titel sein wird. Aber auch das war schon im Vorfeld klar.

Ich vermisse die wirklichen Innovationen und interessante Infos. Warum gibt es keine Abwärtskompatibilität zu PS3-Games? Wie steht es um den Kopierschutz? Muss ich mir jetzt eine Vita kaufen, damit das gesamte Potential der Konsole inklusive Off-TV-Play („Remote Play“) nutzen kann? Wird Gaikai, der Streaming-Dienst für Games, überhaupt in Deutschland verfügbar sein? Und ist der Dienst schon ausreichend ausgereift, damit das ab Release überhaupt funktioniert? Muss ich meine PS3-Spiele jetzt erneut kaufen, damit ich diese über Gaikai spielen kann? Was soll die PS4 kosten?

Ein ungefährer, vorläufiger Starttermin wurde genannt: Dezember 2013. Dass das noch nicht final sein wird, aber aufgrund des anstehenden Weihnachtsgeschäftes wohl angestrebt wird, sollte klar sein. Wie die Konsole letztlich aussehen wird, bleibt wohl abzuwarten, allerdings sollten die ersten Infos diesbezüglich spätestens zur E3 im Sommer rausgehauen werden.

Und da diesen Text sowieso niemand liest, kann ich ja mal erzählen, was ich so zum Frühstück hatte. Ich esse morgens besonders gerne Frühstückscerealien, momentan stehe ich auf „Crunchy Nuts“, die ich mit frischer Vollmilch verzehre. So bin ich gestärkt für den Tag. Lecker. Und wer hier immer noch liest, was ich nicht erwarte, für den halte ich einige Suchwörter bereit, die den Artikel hoffentlich in ungeahnte Höhen in den Suchergebnissen katapultieren werden. YouPorn-App, Kopierschutz, Gebrauchtspiele, Katy Perry nackt, Prototyp, Playstation 4 gewinnen, iPad 4, welche Konsole ist besser?, Releasetermin Xbox 720, Jetzt gewinnen wow ich werde wahnsinnig. Keine Ahnung. Macht man das so? Ich glaube schon. Wer bis hierhin gelesen hat, der darf ruhig in die Kommentare schreiben, sonst denke ich nämlich, dass das hier tatsächlich wen interessiert. Zum Abschluss schwafele ich noch ein bisschen über die PS4, damit es so aussieht, als sei es bereits die ganze Zeit darum gegangen.

Microsoft muss sich jetzt überlegen, wie sie diese Präsentation übertrumpfen, allerdings wird das nicht schwer sein. Im Grunde würde bereits reichen, ein Bild der neuen Xbox zu zeigen und alles, was Sony momentan falsch macht, richtig zu machen. Klingt einfach, ist es eigentlich auch. Und gratis XBL wäre total gut. Hört ihr?

Auch interessant

Playstation 4: Keine Konsole, dafür ein Controller. was last modified: Februar 21st, 2013 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln. Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.