Ich liebe das ja, wenn Last-Gen-Titel aufpoliert die nächste Konsolengeneration erreichen. Oft ist das qualitativ der absolute Oberhammer, was The Last of Us als glänzendes Beispiel unter Beweis stellt. Im Falle von Titeln, die nicht unbedingt exklusiv auf einer Konsole erscheinen, muss man natürlich grafische Abstriche machen. Trotz 1080p-Upscaling und 60 Frames bleibt die Grundarchitektur (wie z.B. bei Borderlands – The Handsome Collection) gleich. Kein neues Spiel also, kein Remake, lediglich etwas aufgemotzt.

Ähnlich verfahren Overkill und 505 Games mit ihrer jüngsten Veröffentlichung. Dafür haben die Mädels und Jungs den Knaller Payday 2 und sämtliche DLCs in eine Schüssel geworfen, kräftig durchgerührt, und das Ding nun als Crimewave Edition unter’s Volk gejubelt. Prinzipiell eine enorm gute Idee, war Payday 2 doch ein wahres DLC-Massaker. Masken, Waffen, Heists – Unendlich viele Extras baten den willigen Kunden bis dato separat zur Kasse.

Wer allerdings bereits stolzer Besitzer der 360- oder PS3-Fassung ist, sollte die aufgebohrte Version mit Bedacht in den Warenkorb legen. Denn – anders als bei Borderlands – ist es nicht möglich, seinen mühsam erspielten Fortschritt mit auf die neue Plattform (Xbone oder PS4) zu nehmen. Die investierten Stunden wären also für die Katz, und das nur, weil mal zu faul ist, das angestaubte Konsolenschätzchen wieder aus dem Keller zu holen.

Wer neu in die Welt der Raubüberfalle einsteigen möchte, für den ist die Crimewave Edition ein willkommenes und preisgünstiges Ticket. Trotz der Verbindungsabbrüche, mit denen die Originalversion ebenfalls zum Release zu kämpfen hatte, macht das Teil unglaublich viel Spaß, besonders, wenn die Teammates ihr Handwerk verstehen. Denn genau wie die Last-Gen-Schwester, ist die CE ein reines Multiplayerspiel. Zwar kann man auch alleine mit Bots die virtuellen Taschen füllen, allerdings ist die KI immer noch stullendumm. So macht das keinen Spaß.

Perfekte Überleitung: Umso mehr Spaß macht aber der Soundtrack. Der ist immer noch genial und zaubert mir regelmäßig wuchtige Beats auf die Ohrstöpsel. Die perfekte Untermalung für spannende Heists. Bei 45 Euro Releasepreis sollte man allerdings darauf achten, mindestens einen regelmäßigen Spielkameraden an der Hand zu haben. Denn ein schlechtes Team frustet so sehr, dass das Game schnell in der Ecke landen könnte.

(Hier mal der komplette OST auf YouTube. Ein Traum!)

Auch interessant

Payday 2 – Crimewave Edition was last modified: Juni 17th, 2015 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln.
Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.