Der Name ist Programm: Die vier Jungs aus Köln haben den Rock voll unter Kontrolle. Mit einer Hand im Schritt und einem Fuß im Anschlag hält sie niemand mehr auf, kräftig Ärsche zu treten.

„Rock’n’Roll Commando“ heißt der Langspieler der Kölner Speedrocker, der mit 12 Tracks durch die Lautsprecher bricht wie eine Abrissbirne. Absolut kompromisslos wird hier alles plattgemacht, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Frei nach dem Motto „Wir sind zwar laut, dafür aber hart!“ bleibt hier kein Stein auf dem anderen. Tracks wie „Killer in your back“, „High Voltrash“ und „Out of Control“ sind selbstbeschreibend. Nitrovolt stehen ihren Vorbildern Motörhead und Peter Pan Speedrock in nichts nach. Längst schon zur europäischen Speedrock-Elite gehörend treiben es die Jungs mit ihrem neuen Langspieler auf die Spitze. Diese Platte riecht nach Schweiß und schmeckt nach öliger Mofakette – so muss es sein!

Prost!

Auch interessant

Nitrovolt – Rock’n’Roll Commando was last modified: September 1st, 2011 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln. Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.