Das ging schnell! Das erste Quartal diesen Jahres neigt sich dem Ende zu und ich bin entsprechend unter Zugzwang, euch meine Highlights des zweiten Quartals in komprimierter Form darzubieten. Üblicherweise liege ich niemals daneben und alle meine Prognosen stimmen. Ehrlich.

14. April: Mortal Kombat X

mkxIch glaube, ich muss euch nicht mehr viel über den jüngsten Ableger des blutigsten Prügelspiels ever erzählen. Blut spritzt, Knochen fliegen – Mortal Kombat kehrt Mitte April mit Teil 10 zurück auf die heimischen Bildschirme. Auf alle Bildschirme? Nein. Denn Deutschland droht – wie immer – die Indizierung. Auch wenn amazon offenbar mehr weiß und den Titel mutig listet, rechne ich persönlich nicht damit. Hier muss man wohl abwarten und notfalls im Ausland bestellen. Meine Meinung zum Spiel in der Fassung vom August letzten Jahres könnt ihr hier nachlesen.

05. Mai: Wolfenstein: The Old Blood

wolfenstein_the_old_bloodIm Mai dürft ihr wieder kräftig Nazis über den Haufen ballern, und zwar in der einzigen Form, die erlaubt ist. Wolfenstein ist wieder da und bekommt ein Prequel zum letztjährigen Shooter-Kracher spendiert. Beinahe ein Jahr nach Release werden wieder Maschinengewehre und Panzerfäuste gegen faschistoide Alternativweltler geschwungen. Viel falsch machen kann man da ja nicht, weswegen The Old Blood sicher ganz spaßig werden wird.

19. Mai 2015: The Witcher 3 – Wild Hunt

Witcher_3_FiendAuch wenn der dritte Teil der Hexerjagd mehr und mehr nach hinten geschoben wurde, ist jetzt mit einem finalen Release zu rechnen: Im Mai soll es soweit sein. Ich war – ehrlich gesagt – nie ein großer Fan der Reihe, weswegen ich auch Wild Hunt eher skeptisch entgegenblicke. CD Project Red neigen ja dazu, gerne etwas zu übertreiben, weswegen Spross Numero drei Gefahr läuft, zu lang, zu groß, zu gewaltig zu werden. Sicher werden viele Menschen Freude an solch einem umfangreichen Titel finden, ich langweile mich da leider schnell und hoffe nur, dass die Quests ausreichend abwechslungsreich und kurzweilig sind. Dennoch: Der Hype ist echt.

02. Juni: Batman Arkham Knight

batman_arkhamVersteht mich nicht falsch – Ich mag den Batman. Und ich mag auch die Batman-Games, die jüngst unter der Fuchtel von Warner Interactive auf den Markt geschmissen wurden. Jedoch kehrt hier langsam ein Trott ein, den eine Videospielreihe nicht unbedingt gut wegsteckt. Nach dem gewohnten „More of the same“-Prinzip kriegen wir wieder das gleiche Spiel serviert, wie bereits drei Mal zuvor. Plus Batmobil. So zumindest meine Befürchtung. Was genau Rocksteady uns da ins Wohnzimmer zaubern, bleibt abzuwarten. Hoffen wir das Beste, dass wir nicht gähnend vor den Bildschirmen sitzen.

Grundsätzlich war es das. Mit Sicherheit habe ich den ein oder anderen Knaller übersehen, alles in allem ist Q2-2015 aber eher ruhig. Die großen Knaller kommen in Masse ja bekanntlich erst im letzten Quartal. Bis dahin müssen wir Sitzfleisch beweisen und können die Lücken wahrscheinlich sowieso mit 3000 Stunden The Witcher füllen.

Auch interessant

Jahresvorschau 2015 – Teil 2 was last modified: März 15th, 2015 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln.
Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.