Um die Wartezeit auf’s neue Album ein wenig zu verkürzen, melden sich die Grave Pleasures mit einer exquisiten 7“ namens Funeral Party zurück. Auf dem neuen Scheibchen der apokalyptischen Postpunker sind zwei Stücke enthalten, die von der Klasse des aktuellen Lineups zeugen. Es dürfte sich unter den Fans ja inzwischen herumgesprochen haben, dass die schwedische Gitarristin Linnéa Olsson die Band vor einem guten halben Jahr verlassen hat. Die Jungs um den britischen Frontmann Mat McNerney, der mittlerweile in Helsikni lebt, sind wieder zu einer finnischen Angelegenheit geworden, was der Kreativität der Gruppe aber keinen Abbruch tut.

Die A-Seite enthält den Ohrwurm Deadenders, zu dem es auch schon ein bildgewaltiges Lyricvideo im Retrostil gibt. Selbstverständlich dreht sich alles wieder um den Weltuntergang, zu dem wir jedoch wunderbar den Falloutpogo tanzen können, wie uns Mat mit seiner gewohnt markanten Stimme ans Herz legt.

Auf der B-Seite gibt’s einen etwas gemäßigteren Track, der dadurch allerdings noch einiges an Schwermut zulegt. Das Kleinod hört auf den Namen Cold War Funeral und hier ist definitiv Stehblues zwischen Atompilzwolken angesagt.

Produziert wurden die Songs von John Davis, der auch schon mit Lana Del Rey gearbeitet hat. Im Vergleich zum letzten Album Dreamcrash hat sich vor allem an den Vocals einiges getan. Diese sind etwas tiefer in den Mix gerückt, haben dabei aber nichts von ihrer Intensität und dem leichten Danzig-Timbre eingebüßt.

Neben einem Download über die Bandcampseite gibt es bei Mat’s eigenem Label www.secret-trees.com eine streng limitierte 7“-Version, jeweils 300 mal in Schwarz und 200 mal in Gelb. Zugreifen!

 

GRAVE PLEASURES line-up:

Mat McNerney – Vocals
Juho Vanhanen – Lead Guitar
Rainer Tuomikanto – Drums
Aleksi Kiiskilä – Guitar
Valtteri Arino – Bass Guitar

http://www.gravepleasures.com
https://www.facebook.com/gravepleasvres
https://twitter.com/gravepleasures
https://www.instagram.com/gravepleasures_/
https://www.facebook.com/secrettreesofficial

Auch interessant

Grave Pleasures – Funeral Party 7″ was last modified: November 24th, 2016 by Yorck Segatz

Videospiele sind ihm nicht hart genug, daher bemalt er in seiner Freizeit Warhammer-Männlein und hört währenddessen Death Metal. Lange Spaziergänge am Strand macht er nur mit, wenn er anschließend mit seiner He-Man-Figur spielen darf. Ansonsten ist er stubenrein und kann gut stillsitzen.