Ein frisch angekündigtes Spiel sorgt für Furore in der Gamerszene: Ein neues Gears of War!

Gears of War: Das bedeutet Kettensägenaction, Ballereien und Blut, das gegen den Bildschirm spratzt. Jeder bisher erschienene Teil des Franchise war ein voller Erfolg; Die Fanbase steht und hohe Absatzzahlen sind garantiert. Zum Start der Xbox One kündigten Microsoft Studios nun den offiziellen vierten Teil der Serie an: Gears of War 4. Kein Untertitel, keine Spielchen – Ein Waffenporno vom Feinsten.

Jedoch lässt ein Fakt die Spieler kritisch gegenüber der Veröffentlichung Ende des Jahres blicken: Epic Games ist nicht mehr mit an Bord. Das Studio, das als Koryphäe des Genres gilt, wurde nun ersetzt und ist vollkommen aus dem Rennen. Grund dafür sind wohl personelle Probleme. Statt dessen darf nun das schwedische Entwicklerteam Dice die Saga fortsetzen und hat Electronic Arts als Co-Publisher im Gepäck. Eine ungewöhnliche Kombination, die selbstverständlich einige Änderungen am Franchise mit sich bringt.

Quick-Time-Events für Neulinge

Zwar bleibt GoW4 ein Third-Person-Shooter mit Deckungssystem, jedoch wird eine vollkommen neue Storyline eröffnet: Der Planet Cento IV ist in Gefahr. Ein Team aus Erdmarines wird vom Jahre 2145 in die Vergangenheit geschickt um die Anwohner des Kolonialplaneten zu retten und die Invasion durch feindselige Aliens zu stoppen. Besonderes Augenmerk wurde hierbei anscheinend auf die Action gelegt, zum Einsatz kommt hier die neue FrostBite-Engine, die eine flüssigere Bewegung der Charaktere und bessere Beleuchtungseffekte ermöglicht als bisher, natürlich völlig angepasst an die neue Konsole. Ausweichmanöver, so ein Pressesprecher von Electronic Arts, werde durch Quick-Time-Events ersetzt und sollen vor allem Gamer aus dem Casual-Bereich ansprechen, für die das Genre bisher ein Buch mit sieben Siegeln war.

Ein ausgereifter Multiplayermodus soll die rund 4 Stunden Spielzeit für Einzelspieler kompensieren. Die Gamemodi werden ebenfalls auf Team-Deathmatch und Free-For-All reduziert um Neuankömmlinge des Genres nicht unnötig zu verwirren. Zudem möchten die Entwickler das volle Potential der zum Spielen benötigten Kinect-Einheit ausnutzen. Zum einen bietet diese die Möglichkeit, mit seinen Mitspielern zu kommunizieren, zum anderen sollen zusätzlich Sprachbefehle, z.B. zum Wechseln der Waffen oder dem Aktivieren von Umgebungstriggern – wie dem Einschalten eines Lifts – das Spielerlebnis erweitern.

Der Release findet zeitgleich mit Erscheinen der Xbox One statt – Wir halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden!

Mehr Infos zu unseren Exklusiv-Artikeln

Auch interessant

Gears of War 4 – Exklusiv für Xbox One was last modified: Mai 23rd, 2013 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln. Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.