Ich lasse mich ja bekanntlich immer gerne überraschen. Ob das jetzt unerwartete Geldgeschenke in meinem Briefkasten sind oder gamescom-Präsentationen für Titel, von denen ich vorher noch nie gehört hatte: Immer ein großer Spaß. Ein Beispiel für letzteres ist der Open-World-Titel Aer: Memories of Old, den Daedalic dieses Jahr in ihrem gamescom-Portfolio hatte.

Nach einer kurzen Einleitung von Christopher Wardh vom entwickelnden Studio Forgotten Key geht es auch schon los. Ich steuere eine junge Frau namens Auk auf ihrer Pilgerreise durch dunkle Höhlen. Hier merke ich fix, dass die fehlenden Schatten unter meinem Charakter die Sprungeinlagen über Plattformen unnötig schwierig machen. Bei aller Liebe zum hübschen Lowpoly-Stil: Das muss nicht sein. Relativ schnell verlasse ich die finsteren Grotten allerdings und erhalte eine Laterne, die „Karahs Licht“ beinhaltet. Dieses Licht verleiht Auk die Fähigkeit des Fliegens.

Aktiviere ich diese Fähigkeit, erhebt sich die Protagonistin als Vogel in die Lüfte und schwebt majestätisch über die bezaubernde offene Spielwelt. Das Fliegen macht unglaublich viel Spaß und ist wirklich hervorragend umgesetzt. Während des Flugs wechselt auch die Hintergrundmusik von sphärischen Klängen zu einer Art Soundtrack der Unendlichen Geschichte (aber mit Banjo). Kleinere Rätsel, die ich per Flug auf schwebenden Inseln erreichen kann, schalten neue, storyrelevante Gebiete frei. Der weg dorthin ist allerdings steinig, denn Aer fehlt es fast völlig an Führung. Nur mit viel investigativem Geschick finde ich heraus, wohin die Reise als nächstes gehen soll. Ich hoffe, ich habe das nur nicht richtig verstanden und im finalen Spiel wir das noch verständlicher gemacht.

Inspirationen des Entwicklerteams sind Journey und Tomb Raider, zwei völlig verschiedene Titel, die aber eine interessante Kombination ergeben könnten. Was genau unter dem Strich rauskommt, erfahren wir spätestens am 25. Oktober 2017, wenn Aer: Memories of Old für PS4, Xbox One und sämtliche Desktop-Plattformen veröffentlicht wird. Bis dahin bleibt immerhin die Vorfreude auf die tollen Flugeinlagen und die hübsche Spielwelt.

Auch interessant

gamescom 2017 – Aer – Memories of Old was last modified: August 31st, 2017 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln.
Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.