Einer der Hauptgründe für mich, die gamescom in den letzten Jahren zu besuchen war das regelmäßige Auftreten der Jungs von CCP, die mich bereits vor Jahren auf den Geschmack von VR brachten. Ja, ich liebe das VR-Thema und bin großer Enthusiast der neuen Technologie. Mein erstes VR-Spiel, man kann es sich fast denken, war seinerzeit die Tech-Demo – damals noch EVE:VR genannt – die heute als PC-Titel schon ordentlich Erfolge feiert. CCP kam nach Release des Weltraum-Shooters zur gamescom 2016 selbstverständlich nicht mit leeren Händen nach Köln, sondern hatte neben Gunjack für die PlayStation VR und dem Vive-Titel Project Arena auch EVE: Valkyrie für PlayStation VR mit im Gepäck.

Das Spiel ist unter dem Strich ein direkter Port der PC-Fassung; Die gleichen Dogfights mit den gleichen Raumschiffen in der gleichen Umgebung – in der gleichen hervorragenden Qualität. Das Tracking des PS VR-Headsets funktioniert hervorragend und grafisch erkenne ich zur Valkyrie-Fassung vom letzten Jahr keinen direkten Unterschied. Im Vergleich zu Spielen wie RIGS oder Rush of Blood wirkt EVE:Valkyrie grafisch mehr als ansprechend, ich wage fast zu behaupten, dass wir hier – zusammen mit Project Robinson und Farpoint – den hübschsten PlayStation VR-Launchtitel vor uns haben.

Das Teil wird zusammen mit PS VR im Oktober erscheinen und wird wohl nicht viel mehr als die PC-Fassung kosten. Genaue Details gibt es hier noch nicht, ich rechne aber mit einem Preis um die 30 Euro, unter Umständen sogar weniger. Das Geld ist EVE:Valkyrie aber allemal wert, und das nicht nur, weil es mein persönlicher Einstieg in die Spielewelt der virtuellen Realität war. Zwar ist es eines der einzigen VR-Spiele, bei dem mir etwas schlecht wird, das ist das Erlebnis aber absolut wert. Einfach großartig!

Auch interessant

gamescom 2016 – EVE: Valkyrie was last modified: August 24th, 2016 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln. Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.