thedivisionss1The Division hier, The Division da – Der anstehende, zu erwartende Meilenstein der Next-Gen-Konsolen ist in aller Munde und durfte natürlich auch auf der diesjährigen gamescom nicht fehlen. Ich durfte der letzten Präsentation der Messe beiwohnen, und obschon es für alle Teilnehmer die neunte Stunde war, bekamen wir tolle Bilder geboten.

Zugegebenermaßen wirkt The Division weitaus RPG-lastiger, als sämtliches Material ursprünglich vermuten lies. Ein ziemlich cooles System lässt jeden ausgerüsteten Skill bis ins kleinste Detail verändern und schafft somit eine mannigfaltige Anzahl an individuellen Klassen, was besonders wichtig ist, wenn man, wie präsentiert, in einer Gruppe zusammen spielt.

In unserem Fall kämpften sich gleich drei Spieler durch die wunderhübsche – ich wiederhole: wunderhübsche! – Welt des Spiels. Zwei Kameraden bespielten jeweils eine Xbox One, während ein dritter Mitspieler ein Tablet in der Hand haltend, in Echtzeit unterstützend in Form einer fliegenden Drohne eingreifen konnte.

thedivisionss2So zogen die drei Recken los um das New Yorker Post-Office zu ihrem Einsatzlager zu machen. Wie genau das nun passierte, wurde nicht so recht klar, ich vermute, dass durch das Töten von einigen Gegnern in direkter Umgebung geschah – Ist aber auch egal, immerhin bekam man hier einen Eindruck von den unglaublich cool inszenierten Kämpfen. Zwar haben die anwesenden Entwickler etwas übertrieben, was ein potentiell taktisches Vorgehen während der Straßenschlachten angeht, aber dies galt wahrscheinlich nur dem Unterstreichen der Unterschiede während der oben genannten Skillvergabe.

Diese unterschiedlichen Skills sind nötig, um die vielen verschiedenen Gegnertypen, ob das nun Elitekämpfer oder Cleaner mit Flammenwerfern sind, auszuschalten, ohne selbst das Zeitliche zu segnen. Blendende Drohnen, Granaten, Maschinengewehre – die Wahl der Waffe wird ob der Masse an Möglichkeiten beinahe zur Qual.

Die Mischung aus Deckungsshooter und Rollenspielelementen verspricht, The Division zu einem grandiosen Titel zu machen. Es ist anzunehmen, dass die Snowdrop-Engine den Weg ebnen wird, die Grafik von Next-Gen-Games auf ein neues Niveau zu hieven. Viel zu fasziniert war ich von dem, was da über den Bildschirm flimmerte. Live. Von einer Xbox One.

Unglaublich cool.

Auch interessant

gamescom 2014 – Tom Clancy’s The Division was last modified: August 19th, 2014 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln. Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.