20140811_DI2_Gamescom_Screen_01Time to die, Zombies: Im Frühling 2015 kommt Dead Island auf ein neues Level. Für Teil 2.5 des Survival-Games hat sich Deep Silver mit Yager einen neuen Entwickler geangelt. Das deutsche Unternehmen hat sich bereits mit Spec Ops: The Line bewiesen. Rasant hat sich der Zombievirus nach den Vorfällen auf der Insel Banoi über die ganze Welt ausgebreitet. In Dead Island 2 befinden wir uns in Kalifornien und können uns unter anderem auf Gemetzel in Los Angeles und San Francisco freuen. Die Vorstellung, in Venice Beach auf Zombies zu treffen, klingt verlockend, ganz nach dem Motto: „Paradise meets hell“.

Ohne einen traditionellen Singleplayer, dafür mit einem Online-Multiplayer, sowie Coop- und Player vs. Player-Spielmodus, wirkt der Titel sehr vielversprechend. Während man in den Vorgängern noch einer festgelegten Haupthandlung folgen musste, erlebt jeder Spieler im neusten Teil seine eigene Geschichte. Dabei kämpft er sich allein oder mit bis zu acht Gleichgesinnten durch die verschiedenen Missionen.

20140811_DI2_Gamescom_Screen_04Todesmutige neue Helden, die, wie die altbekannten Charaktere aus Dead Island, immun gegen den Zombievirus sind, erwarten uns. In der Präsentation und in der spielbaren Demo lernen wir zwei der insgesamt vier Klassen kennen. Der Berserker ist zwar langsam im Kampf, dafür aber sehr effektiv, da er die großen, schweren Waffen mit sich rumschleppt. Der Speeder dagegen greift super schnell an und benutzt am liebsten scharfe Schwerter. Daneben gibt es noch den Bishop, der gerne mit Feuer spielt und den Hunter, der im Daryl-Dixon-Style mit einer Armbrust ausgestattet ist. Tankstellen werden wichtiger denn je, da man das Benzin für die motorisierten Waffen braucht. Jedoch locken die Motorengeräusche Zombies an, deshalb gibt es natürlich auch altbewährte Waffen, wie zum Beispiel die Klassiker: Den modifizierten Baseballschläger und die Axt.

Eine Neuerung ist das noch präzisere Abtrennen der Körperteile und eine Vielzahl verschiedener Attacken. Gerade beim Zerteilen und In-die-Luft-Katapultieren der Zombiekörper sind die Effekte famos animiert. Selbstverständlich gibt es noch viele lustige Möglichkeiten Zombies zu metzeln. Vielleicht eine Wiese anzünden und die Untoten ins Feuer locken? Viel Spaß beim Ausprobieren und Entdecken.

Living the dream – das Zombieschlachten im sonnigen Urlaubsparadies geht weiter.

Auch interessant

gamescom 2014 – Dead Island 2 was last modified: August 20th, 2014 by Gastautoren: Becks und Lori

Becks und Lori bloggen normalerweise unter blog.becksundlori.de.