Der Deal ist durch: Nintendo gehört jetzt Disney. Doch was bedeutet das für uns Gamer?

Erst Marvel, dann Star Wars und Lucas Arts – Und als hätte Disney noch nicht genügend andere Konzerne und Marken im Portfolio, eignen sich die Amis nun auch noch das japanische Erfolgsunternehmen Nintendo an. Rekordmäßige 4.8 Milliarden Dollar ließ sich Disney den Spaß kosten, der natürlich immense Auswirkungen auf die Gamergemeinde haben wird.

So werden sämtliche Disney-Lizenztitel künftig nur noch auf der nun hauseigenen Wii U erscheinen, im Klartext heißt das, das auch das angekündigte Disney Infinity lediglich auf der Fernost-Konsole zu spielen sein wird. Auf der anderen Seite verlautbarte Disney, alle vorangegangenen 8- und 16-Bit-Games offiziell im Wii-Shop zum kostenpflichtigen Download zur Verfügung zu stellen.

Zudem nutzt Disney die miterworbenen Lizenzen um im 2014 erscheinenden Kinofilm „Ralph reicht’s 2“ zu verbauen. Zuschauer und Fans dürfen sich so unter anderem auf Gastauftritte von Link (The Legend of Zelda) und Kirby freuen – sogar eine Verfolgungsjagd auf einer Mario-Kart-Strecke wird es geben, Gerüchte sprechen hier sogar von der allseits beliebten Regenbogenstrecke.

Das Kartellamt beäugt den Kauf allerdings kritisch und prüft nun den Sachverhalt. Momentan sieht es allerdings ganz danach aus, als würde der Kauf rechtens sein und genehmigt werden.

Mehr Infos zu unseren Exklusiv-Artikeln

Disney kauft Nintendo – Kartellamt prüft den Kauf! was last modified: Mai 27th, 2013 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln.
Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.