Während der zweite Civil War tobt, bekommt einer der Hauptcharaktere in Deutschland eine eigene Serie spendiert, die allerdings als Vorläufer unmittelbar zum Civil-War-Storyarc führt. Captain Marvel, die mit bürgerlichem Namen Carol Danvers heißt, prügelt hier eine Raumstation zur Freiheit, denn als neue Kommandantin des Weltraumprogramms Alpha Flight soll Captain Marvel die Erde vor außerirdischen Bedrohungen schützen. Was als schnöder Bürojob beginnt, entpuppt sich schon sehr bald als eine Aufgabe, an der die Superheldin zu scheitern droht. Denn ein geheimnisvolles Geisterschiff der Kree taucht auf und hat eine gefährliche Bedrohung im Gepäck.

Es ist wahnsinnig spannend, wie das Schreiberduo Tara Butters und Michele Fazekas hier die Story konstruieren. Der Leser rätselt sehr lange, welchen Ursprung die außerirdische Bedrohung hat, und lenken den Spannungsbogen über einige Umwege direkt in den dramatischen Wendepunkt. Insgesamt fünf Ausgaben der mit Hier kommt Alpha Flight (März 2016 bis Juli 2016) betitelten amerikanischen Einzelserien findet man im Sammelband Wächerin der Erde, der immerhin 112 Seiten umfasst. Verantwortlich für die Zeichnungen ist Kris Anka (Uncanny X-Men), der besonders in Close-Ups seine Stärken ausspielen kann. In Körperdarstellungen, die von etwas weiter entfernt gezeigt werden, erkennt man Schwächen in der Darstellung, die aber zu keiner Zeit als störend empfunden werden. Matthew Wilson taucht die Bilderwelt in flächige Farben ohne besonders viel Tiefgang, dafür aber in einer sehr stimmigen Palette. Leider können die Panels an sich zu keiner Zeit mit den großartigen Covern von Kris Anka mithalten, was mich etwas erstaunt. Denn diese stehen in klaren künstlerischen Kontrast zu dem, was der Zeichner hier auf den Innenseiten abliefert. Sehr klassische Formen ohne schwarze Kontur, knallige Farben und eine tolle Perspektive.

Bereits seit 1968 treibt sich Carol Danvers im Marvel-Comicuniversum herum. Roy Thomas (The Avengers, Captain America, Doctor Strange) und Gerry Conway (Batman Arkham, Die Spinne, Hulk, Thor) führten die Figur als Air-Force-Pilotin ein, die ihre Superkräfte erhielt, als ein außerirdisches Kree-Schiff explodierte. Flugfähigkeit, Superkraft und die Fähigkeit, Energie aufzunehmen und zu speichern machen Captain Marvel zu einem fast klassischen Bilderbuchhelden. Ihre taffe Art stellt sie auch im neuen Captain Marvel #1 wieder einmal unter Beweis. Die Fortsetzung der Serie erscheint Mitte Mai in Deutschland und führt das amerikanische Original sinnig mit Civil War II fort. Der erste Sammelband beinhaltet zwar eine abgeschlossene Mini-Story, man gewinnt Captain Marvel allerdings so lieb, dass man unbedingt mehr von ihr möchte. Der ideale Einstieg für Comicfreunde, die bisher noch keine Berührungspunkte mit der Figur hatten.

Captain Marvel Band 1 – Wächterin der Erde: 112 Seiten, 12,99 Euro. Bei amazon, Panini oder beim Buchhändler eures Vertrauens.

Leseprobe von mycomics.de

Auch interessant

Captain Marvel #1 was last modified: April 14th, 2017 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln. Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.