Die Detective Comics aus der Rebirth-Serie sind eine der Sachen, die ich immer auf meinem Wunschzettel stehen hatte, aber weder geschenkt bekam, noch die Überwindung aufbrachte, sie mir selbst zu kaufen. Sicher, Batman ist ein großartiger Superheld, letztlich schwingt beim dunklen Ritter aber immer auch eine ordentliche Portion Pathos mit, der mich beim Lesen anderer Comicreihen oft fragend eine Augenbraue gen Himmel recken ließen. Ich war froh, beim finalen Zuklappen des Sammelbandes, der aus sieben Amerikanischen Einzelausgaben (Detective Comics 934 – 940, August 2016 – November 2016) besteht, davon nichts gefunden zu haben. Sicher, Tragik und melodramatische Momente sind Kernstücke einer guten Story, die auch in Batman: Detective Comics auftauchen, jedoch ist die Geschichte an keiner Stelle unerträglich.

Im Gegenteil. Was Autor James Tynion IV (Batman Eternal) sich hier ausgedacht hat, ist wirklich oberste Comickunst. Batman kommt einer Söldnertruppe auf die Spur, die ihn und andere Super-Gothamianer – Red Robin, Clayface, Batwoman, Spoiler und Orphan) im Visier haben und nur darauf warten, zuschlagen zu können. Also tut sich Batman mit Batwoman zusammen um die noch relativ ungeformten Mitglieder von „Team Batman“ für den bevorstehenden Kampf zu rüsten. Doch wer steckt hinter der Armee, die nicht nur optisch an den Fledermausmann angelehnt sind, sondern auch genau wissen, was sein nächster Schritt sein wird? Doch der Kampf gegen die Zeit ist nicht die einzige Hürde, die Batman hier zu nehmen hat. Sein Team weiß nämlich nicht, worum es geht und weshalb sie trainieren sollen, weswegen hier relativ bald Unmut aufkommt, der die geplatzte Blase in der späten Hälfte des Heftes nicht unbedingt einfacher zu verkraften macht.

Ganz besonders glänzt Batman Detective Comics Band 1 durch seine Zeichnungen. Die 176 Seiten sind einfach grandios bebildert. Tolle Actionsequenzen, Close-Ups, ungewöhnliche Winkel und klar verständliche Abfolgen sind das Aushängeschild dieses Ausnahmecomics. Hier haben Eddy Barrows (Nightwing), Alvaro Martinez (Batman & Robin Eternal) und Alejandro Barrionuevo (Batman) echt ganze Arbeit geleistet. Die kräftigen Farben, die ungewöhnlichen Formen der Panels (zum Teil in Form des Batman-Logos) und die charakterstarken Figuren ergeben eine Kombination, die den Sammelband klar zu einem meiner Favoriten der deutschen 2017-Releases machen. Das Heft ist auch perfekt für Batman-Neulinge und Teenager. Kauft euch das Ding!

Batman: Detective Comics Paperback Band 1 gibt es für schmale 16,99 Euro bei Amazon, direkt bei Panini und natürlich beim Buchhändler eures Vertrauens.

Auch interessant

Batman: Detective Comics Paperback Band 1 was last modified: Dezember 25th, 2017 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln. Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.