Bei diesem Namen auf dem Cover muss man einfach zugreifen. Ein Team-Up, das auch dem Marvel Cinematic Universe (MCU) bald einen Besuch abstatten wird, in einem dedizierten Comic-Sammelband: Avengers & Guardians of the Galaxy. Eigentlich wurden die acht Einzelhefte aus dem amerikanischen Original (Mai bis Dezember 2012) aus der Avengers Assemble-Reihe genommen, für die unnummerierte Kollektion „Die Thanos-Krise“ allerdings neu gebrandet. Wahrscheinlich ist der Hype um die Enthüllungen während der Comic Con in San Diego so voraussehbar gewesen, dass Panini sich dachte, jetzt sei ein guter Zeitpunkt dafür, die Fans bereits ein Jahr im Voraus auf Avengers: Infinity War vorzubereiten.

Keine schlechte Idee eigentlich, behandelt der Sonderband doch genau das Thema, mit dem sich die Avengers künftig herumschlagen müssen: Thanos. Der lilafarbene Bösewicht hat die Zodiac-Schurkentruppe auf die Erde entsandt und bereitet den Superhelden rund um Captain America und Iron Man ordentlich Kopfzerbrechen. Was wollen die bösen Tierkreiszeichen hier? Und was hat Thanos mit all dem zu tun? Dem Geheimnis kommt die Beschützertruppe relativ fix auf die Spur, haben allerdings ohne die Weltraumrüpel der Guardians of the Galaxy relativ wenig Chance gegen diesen übermächtigen Feind. Dies scheint für viele Helden die letzte Mission zu werden…

Obschon der Originalcomic schon fünf Jahre auf dem Buckel hat, bin ich bisher noch nicht dazu gekommen, ihn zu lesen, weswegen dieser erste Durchgang die Möglichkeiten, welche Storyline (in abgewandelter Form) ihren Weg ins MCU finden wird, um genau eine erhöht. Allein der Gedanke, die Marvel-Superhelden könnten nicht nur gegen Thanos, sondern auch gegen Zodiac kämpfen müssen, ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. Großartige Vorstellung!

Großartig ist außerdem die Geschichte, die hier erzählt wird. Brian Michael Bendis, einer der wohl angesagtesten Schreiberlinge des letzten Comic-Jahrzehnts, schwingt hier gekonnt die Feder und manifestiert eine knüppeldicke Story, die den Leser keine Sekunde loslässt. Dramatik, Action, Spannung – Hier stimmt einfach alles. Und dies, während das Verständnis, was hier überhaupt gerade passiert, stets bei 100% liegt. Das schaffen nicht viele Comics. Zu oft finden hier logische Sprünge statt oder der Autor verlässt sich darauf, dass ein halbherzig gezeichneter Gesichtsausdruck schon die Motivation des Protagonisten preisgeben wird. Bei Avengers & Guardians of the Galaxy stimmt das Zusammenspiel zwischen Wort und Bild perfekt. Die vollkommen eigenständige Geschichte wurde von Mark Bagley / Danny K. Miki illustriert und von Paul Mounts koloriert. Dabei fällt auf, dass die einzelnen Panels oft wie willkürlich auf dem Papier verteilt scheinen, in wilder Reihenfolge dem Gesetz der Aleatorik folgend zerstreut. Jedoch hilft diese Anordnung und Überlappung dabei, dem Geschichtenfluss besser folgen zu können; eine geniale Lösung für ein Problem, das mir immer wieder über den Weg läuft.

Für 16,99 Euro bekommt der Leser hier 184 Seiten in einem tollen Stil mit einer großartigen Geschichte. Wer sich hinsichtlich der Zodiac-Gang weiterbilden möchte kann gerne hier beginnen und anschließend die Spidey-Einzelhefte aus dem letzten Jahr kaufen. Hier geht Marvel noch näher und intensiver auf die Sternkreiszeichenschurken ein. Von mir gibt es für Avengers & Guardians of the Galaxy eine klare Kaufempfehlung, nicht nur hinsichtlich Infinity War nächstes Jahr. Ich freue mich sehr, wenn Panini sich entscheidet, auch noch Band zwei (Science Bros) und Band drei (The Forgeries of Jealousy) ins Deutsche zu übersetzen.

Avengers & Guardians of the Galaxy könnt ihr bei amazon, direkt bei Panini oder beim Buchhändler eures Vertrauens gegen gesetzliche Zahlungsmittel eintauschen.

 

Auch interessant

Avengers & Guardians of the Galaxy was last modified: Juli 28th, 2017 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln.
Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.