Ohne lange Umschweife direkt zum Artikel – schließlich steht das Essen schon auf dem Tisch! Mhhh, Braten!

Wenn ich die Worte „Nahrung“ und „Games“ unter einen Hut bringen soll, fallen mir als Erstes spontan die Hühnchenbeine in Streets of Rage ein. Oder die Snacks, die ich während des Zockens zu mir nehme. Oder Mutters Beschwerden von früher, weil ich immer noch vor der Glotze hänge, obwohl der Braten schon längst fertig und aufgetischt ist.

Ein bisschen Überlegen und schon tauchen die verschiedensten digitalen Gerichte vor meinem geistigen Auge auf. Die Pilze der Mario-Serie, das überlebenswichtige Wasser in I am Alive oder die Energydrinks aus Dead Island. Nahrung, Nahrungsmittel und Getränke so weit das Auge reicht. Wenn aber Lebensmittel nicht nur nicht mehr schmückendes Beiwerk sind, sondern essentieller Bestandteil des Spiels sind, wird es interessant. Das momentan in der Videospielpopulärkultur bekannteste Stück Esskunst ist zweifelsohne „The Cake“.

Mehr muss ich eigentlich gar nicht sagen, oder? Für die völlig Ahnungslosen aber an dieser Stelle eine kurze Erklärung.
„The Cake“ ist die versprochene Belohnung für den Portal-Hauptcharakter Chell, falls diese es schafft, die unendliche Anzahl von „wissenschaftlichen“ Tests des fiesen Roboters GlaDOS zu überstehen. Mehr sei aber nicht verraten, denn selber Durchspielen macht schlau.

 


52 Games / Thema: Nahrung

Worum geht es? 52 Games ist ein Blog-Projekt, an dem sich jeder beteiligen kann. Jede Woche wird es ein vorgegebenes Thema (z.B. Soundtrack, Verfolgungsjagd, Neubeginn) geben und die Teilnehmer sind aufgefordert, ein passendes Game auszuwählen und auf ihrem Blog ein paar Zeilen darüber zu schreiben, das Spiel vorzustellen oder eine Anekdote zu erzählen. Weitere Informationen und Anmeldung im Ankündigungsbeitrag.

Wie läuft das Projekt ab? Jeden Montag wird das Thema für die jeweilige Woche ausgelost. Dann haben die Teilnehmer Zeit, ihre Beiträge zu schreiben und einen Link auf den Auslosungsartikel zu setzen, damit ich am Ende der Woche alle Beiträge finden und in diesem Artikel sammeln kann. Wie die einzelnen Wochenthemen interpretiert oder die Beiträge gestaltet werden, ist ganz den Teilnehmern überlassen. Natürlich darf man auch später noch ins Projekt einsteigen oder bei Themen aussetzen.

Auch interessant

52 Games – #34: Nahrung was last modified: September 20th, 2012 by Joe Uessem

Besonderes Kennzeichen: Enorme Bauchmuskeln.
Mag Ballerspiele, Actionfilme und lange Spaziergänge am Strand. Zu seinen Hobbies zählen Stricken und Pferdebilder sammeln. Sein Lieblingsvideospielheld ist der Lange von Tetris.